SPORTPFERDE – FÜTTERUNG – Anregungen & Tipps für die Turniersaison 2019

Wir freuen uns jedes Jahr mit unseren Sportreitern auf eine ereignisreiche, spannende und oft auch heiße Turniersaison. Die Turnierwochen bedeuten stets hohe Anforderungen für Pferd und Reiter, oftmals auch für die Zuschauer. Gerne begleiten wir alle interessierten und ambitionierten Sportreiter mit einigen Anregungen, Erfahrungswerten wie auch wissenschaftlichen Grundlagen bei der Fütterung Ihrer Pferde durch die Turniersaison 2019.

Muskelbelastung, Stress und Anspannung an den Turniertagen sind oftmals ausschlaggebend für eine vermehrte Bildung von Milchsäure im Organismus, sowie zu erhöhten Flüssigkeits- und Mineralstoffverlusten. Diese führen dann zu Leistungsabfall und langen Erholungsphasen. Auch erhöht sich der Bedarf an Vitaminen, Aminosäuren und Spurenelementen in diesen Zeiten.

Eine ausreichende Wasserversorgung gerade an heißen Turniertagen stellt eine wichtige Grundversorgung des Pferdes dar. Wasser stabilisiert die Konzentration und die Leistungsfähigkeit, es beugt Müdigkeit vor und unterstützt einen reibungslosen Stoffwechsel sowie die gesunde Verdauung. Wasser gilt auch als eine wichtige Versorgung für den Bewegungsapparat, es ist das „Gleitmittel“ der Gelenke. Somit ist auch auf einen ausgeglichenen Elektrolyt Haushalt, gerade an heißen Tagen zu achten. Elektrolyte sind für die Impulsgebung der Herzkranzgefäße unabdingbar und unterstützen somit das intakte Herz- Kreislaufsystem. Durch vermehrtes Schwitzen entsteht der sogenannte hypotone Elektrolytverlust dabei ist der Natriumverlust höher als der eigentliche Wasserverlust. Bei einem erhöhtem Elektrolytverlust ohne einen zeitnahen Ausgleich kann ein Elektrolyte Schock auftreten. Dieser äußert sich in Verkrampfungen der Muskulatur, Störungen des Herz- und Kreislaufsystem, oder auch Störungen im Verdauungstrakt.

Ein mit zu berücksichtigendem Faktor in der Sommerzeit ist auch der erhöhte Bedarf an Vitamin A die Vorstufe des ß-Carotin. Die erhöhte Aussetzung der Sonne gerade bei mehrtägigen Wettkampftagen im freien stellt ein hohe Augenbelastung dar. Der Verbrauch an Vitamin A ist dabei deutlich erhöht. Vitamin A beeinflusst im Allgemeinen die Sehkraft, die Lichtempfindlichkeit und die Wahrnehmungskraft des Pferdes.

Des Weiteren unterstützt Vitamin A auch die Proteinverwertung, den Leberstoffwechsel und schützt die Atemwegsschleimhäute, die meist an heißen und trockenen Turniertagen einer erhöhten Staubbelastung ausgesetzt sind. Vitamin A bewährt sich auch als Schutz der Magen- und Darmschleimhaut und ist für den gesunden Verdauungstrakt somit von Vorteil, gerade bei einer erhöhten Stressbelastung.

Wir empfehlen während der Turniertage zu einer „leichten“ Fütterung basierend auf genügend Heu, um durch den darin enthaltenen Calcium Anteil den Säure-Basen-Haushalt des Pferdes ideal auszugleichen. Auf stets ausreichend Wasser, um den erhöhten Flüssigkeitsbedarf zu decken sollte dringend geachtet werden. Der Kohlenhydratanteil durch „Kraftfutter“ darf unseren Erfahrungen nach an diesen Tagen anteilig geringer sein als üblich, um den Verdauungsapparat zu entlasten, jedoch ist eine ausreichende Proteinzufuhr empfehlenswert. Eine hochwertige Mineralisierung mit einem optimal abgestimmten Vitamin B-Komplex, wie auch eine gezielte und hochwertige Elektrolytzugabe sollte während diesen hohen Beanspruchungen an den Pferdeorganismus im Futterplan berücksichtigt werden.

 

Wir wünschen eine erfolgreiche Turniersaison 2019

André Migocki & Team

Mineralfutter für Sportpferde Eimer Pellets
Aktiv Mineral Sport

 

Comments are closed for this post.